Kein Videospiel

21.01.17_15-12-24

Hallo!

Elena North hier.

Ja, ich habe eine Menge Spaß beim Videospiele spielen,

aber…

meine direkten Nachkommen hatten diesen Luxus nicht…

02-10-16_16-10-59

Was wir hatten, war ein uralter Computer,

mit einem Steinzeit-Prozessor…

er funktionierte nur, wenn der Strom mal an war (also sehr kurz),

und wenn er das tat, war Fabio dran.

10-09-16_20-26-50

Er liebte Programmieren und Videospiele.

Ich konnte nicht einsehen, wie das unserer Stadt helfen würde,

aber hey, ich ließ ihn seinen Spaß haben…

… Spaßquellen waren sehr knapp in dieser post-apokalytischen Welt.

28-08-16_20-40-53

Ihr erinnert euch doch an Fabio, oder? Der Jüngste meiner vier Kinder.

28-08-16_20-24-10

Fabio war gut und gesellig, ein kluges Köpfchen.

Seine einzige Spaßquelle außer dem alten Computer war Schach,

unser Familien-Lieblings-Spiel.

17-08-16_13-33-22

In seiner Kindheit hatte er nur das Leben im Unterschlupf gekannt,

nachdem alles, was ich in meiner eigenen Jugend gekannt hatte,

in einem Atomunfall kollabiert war.

Aber ich versuchte, so gut ich konnte,

meinen Kindern die Welt von damals zu beschreiben,

in allen Details.

Das Puppenhaus half mir dabei, es ihnen anschaulich zu machen.

17-08-16_13-26-57

20-08-16_04-05-48

Ich versuchte, meinen Kindern ein so normales Familienleben

wie möglich zu schaffen,

sofern damals irgendetwas „normal“ war.

28-08-16_20-40-53

28-08-16_20-40-37

28-08-16_20-33-43

Schachspielen war unser üblicher Zeitvertreib.

(Wir hatten unsere eigene Version: stopp den Zombie).

Wir alle wurden älter.

Patrick versuchte, ein Getränk zu erfinden, das trinkbar war,

Celina versuchte, eine SOS-Botschaft an Hilfsorganisationen zu senden,

und Carolin, die den lokalen Mini-Markt groß gemacht hatte,

fand einen Mann in Florian Palm.

Während alldem besetzte Fabio, wann immer er konnte, den Computer,

und tat, was auch immer er da tat.

Entweder er, Celina, oder Florian…

einer der drei war immer an der Maschine, wenn sie lief.

Was selten genug war.

08-09-16_23-16-00

Der Computer schien sie alle magisch anzuziehen.

08-09-16_23-06-35

Fabio sagte, er wollte ein „eSports Gamer“ werden,

was auch immer das ist.

Oh, bitte!

Genau was wir in dieser chaotischen Zeit brauchten.

Computerspiele.

10-09-16_20-26-50

10-09-16_19-52-05

10-09-16_19-46-38

02-10-16_21-03-27

Carolin bekam ihre Kinder, Marina und Leo,

und Celina, Patrick und Florian taten ihre Dinge,

und Fabio war am Computer.

02-10-16_21-03-00

 

02-10-16_16-18-27

Wenn er mal nicht dran war, weil der Strom aus war,

fand man ihn am Schachtisch. Natürlich.

06-10-16_04-14-27

 

Celina versuchte immer noch alles, ihr stinkendes SOS zu senden,

aber versagte.

Fabio litt wie alle unter den unhygienischen Zuständen.

13-10-16_14-41-54

 

13-10-16_13-52-36

Florian war Fabios engster Freund.

Die beiden hatten ähnliche Ziele im Leben, beide liebten den Computer.

31-10-16_18-42-05

Das Leben im Bunker ging weiter…

31-10-16_18-21-17

31-10-16_18-18-16

Für Fabio, mit Videospielen.

Er sagte, er wollte Leute dazu bewegen, das Stromnetz zu reparieren,

damit wir alle den ganzen Tag lang Videospiele spielen konnten.

….

…. was soll man dazu noch sagen.

26-11-16_21-12-10

26-11-16_21-27-20

26-11-16_21-11-58

21-01-17_16-00-23

Jedermann wurde älter, Marina wurde zum Teenager…

21-01-17_16-00-04

… und Marina versuchte, alle von ihrer Verschwörungstheorie zu überzeugen.

Sie behauptete, dass wir alle nur Sims seien.

Fabio war der Erste, der ihr glaubte.

Er war verrückt genug, ihren wahnsinnigen Worten Glauben zu schenken.

21-01-17_15-12-24

Fabio hatte genug Zeit mit „Sims“ verbracht, um zu wissen,

dass wir ihnen sehr, SEHR ähnlich sind.

Und dass wir vielleicht alle nur Sims sind…

06.02.17_21-25-38

06.02.17_21-20-49

Marina erbte Fabios Leidenschaft für den Computer von ihrem Onkel…

… sie versuchte dort, Beweise zu finden,

dass wir alle in einer gigantischen Matrix gefangen sind…

… dass wir alle Sims sind.

11.03.17_16-51-53

11.03.17_17-49-45

Ha, der Computer.

Was für eine seltsame Welt für mich.

Kann es wirklich sein, dass wir alle nur virtuelle Kreaturen sind?

 

 

Sei es, wie es wolle,

Fabios Zeit des Videospiele Spielens war bald um.

Er ging ins Licht.

 

R.I.P., Fabio.

Mein lieber Sohn.

Dein Neffe und deine Nichte übernahmen bald den Computer von dir.

Und du spielst jetzt für immer im Geisterreich,

wo der Strom niemals ausfällt.

Aber die Frage blieb weiter:

WAREN WIR ALLE NUR SIMS?

Hoffentlich kann ich sie bald beantworten.

Lasst mich ein wenig ruhen,

eine alte Dame braucht Pausen während des Erzählens.

Bis sehr bald,

herzlichst, eure

Elena North